Urlaub für Allergiker und Menschen mit Unverträglichkeiten

Reisen
mit
Allergie

Wer an einer Allergie oder Intoleranz leidet ist meist deutlich eingeschränkt. Egal ob im Alltag oder auf Reisen. Gerade auf Reisen kann das Ganze schnell zum Problem werden. Unerwartetes wie ein Hotelzimmer oder ein Buffet bringen Herausforderungen mit sich. Dennoch ist es von großer Bedeutung, trotz Einschränkungen nicht auf den geliebten Urlaub verzichten zu müssen. Folgender Ratgeber zeigt Ihnen alles rund zum Thema Intoleranz und Allergien auf Reisen.

Welche Allergien

gibt es?

Egal ob Lebensmittelallergie, Hundehaarallergie oder Pollenallergie. Die Möglichkeiten an Allergien sind besonders vielfältig. Auch wer an einer Allergie leidet, möchte auf einen schönen Urlaub nicht verzichten.

Allergiker müssen die Urlaubsplanung genau überdenken. Egal ob Asthma, Neurodermitis oder andere Allergien. Folgende Allergien sind besonders häufig:

Wer an einem allergischen Asthma leidet, sollte besonders auf eine gute Luftqualität achten. Demnach gibt es auch unterschiedliche Anforderungen an die Luft-Trockenheit, -Feuchte, Höhenlage, Temperatur, Staubfreiheit oder die Anzahl der Sonnenstunden. Es gibt also nicht das optimale Klima.

Ein erholsamer Urlaub ist an der See, auf Hochseeinseln, im Gebirge oder in mittleren Höhen über dem Meeresspiegel möglich. Wer an einer Pollenallergie leidet, sollte einen Urlaub am Meer oder Gebirge bevorzugen. Im Gebirge ist die Belastung von Allergenen und Schimmelpilzen ebenfalls sehr gering.

Informieren Sie sich als Allergiker vorab, ob am jeweiligen Ort eine Allergenbelastung herrscht. Viele Urlaubsregionen geben Auskunft über die Pollenbelastung vor Ort. Auch das Fremdenverkehrsamt oder das Touristenbüro versorgt Sie mit ausreichenden Informationen.

Wer an einer Haustierallergie oder Lebensmittelallergie leidet, sollte besonderen Fokus auf die Hotelauswahl legen. Polster, Teppiche und Matratzen können mit Tierhaaren belastet sein. Die Restaurantküche sollte über spezielle Diäten oder nicht allergene Speisen verfügen.

Entspannter Urlaub trotz Allergie

Die Wahl

des Hotels

Woraus Müssen Allergiker im Urlaub achten?

Kein Mensch mit einer Allergie oder einer Nahrungsmittelintoleranz muss auf qualitativen Urlaub in einem erholsamen Hotel verzichten. Es gibt nämlich sehr viele sogenannte “Bio-Hotels”, die Ihr Angebot mit Sorgfalt für Menschen mit Allergien und Intoleranzen ausrichten. 

Einige Hotels für Allergiker und Menschen mit Intoleranzen haben wir für Sie recherchiert und hier zusammengetragen.

Das Ideale

Hotelzimmer

Wie sollte ein Zimmer für allergiker sein?

Die Zimmer sollten mit Parkettböden ausgestattet sein, über leicht zu reinigende Teppiche verfügen, glatte Wände ohne Strukturtapeten besitzen, leichte Vorhänge und nur wenige, offene Regale, in welchen sich Staub ansammeln könnte. Wer an einer Hausstaubmilben oder Schimmelpilz-Allergie leidet, muss darauf achten, dass das Badezimmer und das Zimmer selbst gut belüftet werden können.

Bringen Sie auch in Erfahrung, ob in dem Hotel Tiere genehmigt sind und Nichtraucherzimmer zur Verfügung stehen. Wenn die Klimaanlage über einen Pollenfilter verfügt, ist dass besonders ideal. Der Filter muss in jedem Fall regelmäßig gereinigt werden.

Wer an einer Nahrungsmittelallergie leidet, sollte in Erfahrung bringen, ob das Hotel spezielle Speisen für Allergiker zubereitet.

Ein Allergiepass kann Sie darin unterstützen, das Restaurantpersonal möglichst schnell über etwaige Nahrungsmittelallergien zu informieren. Tierhaarallergiker müssen bedenken, dass auch Polster, Teppiche oder Matratzen mit Tierhaaren produziert sein können.

Reisen mit

Intoleranzen

Welche Nahrungsmittelintoleranzen (NMI) gibt es und was ist bei Reisen zu beachten?

Immer mehr Menschen leiden an Intoleranzen. Egal ob Laktose-, Fruktose oder eine Glutenunverträglichkeit, die Beschwerden sind äußerst unangenehm. Starke Magen-Darm-Beschwerden oder Durchfall sind typische Symptome. Auf Reisen sind diese besonders unangenehm. Folgend gehen wir genauer auf die unterschiedlichen Intoleranzen ein.

Lebensmittelallergie und Reisen

Gluten

Reisen mit Glutenunverträglichkeit

Bei der Glutenintoleranz, auch Zöliakie genannt, handelt es sich um eine entzündliche Darmerkrankung. Es besteht eine fehlende Immunreaktion auf das Klebeeiweiß Gluten. Gluten ist in zahlreichen Getreidesorten enthalten. Neben starken Durchfällen kommt es zu Bauchschmerzen, wenn glutenhaltige Speisen verzehrt werden. Die Therapie besteht aus dem Verzicht glutenhaltiger Speisen.

Fruktose

Allergie und Reisen

Bei einer Fruktoseintoleranz ist der Körper nicht in der Lage, Fruchtzucker zu verdauen. Diese Stoffwechselstörung ist entweder angeboren oder nachträglich erworben. Betroffene müssen aber nicht vollständig auf Obst verzichten. Die Menge an Fruchtzucker ist entscheidend. Meist werden kleine Mengen an Obst gut vertragen. Ist die Fruktoseintoleranz angeboren, spricht man von einer hereditären Intoleranz. In diesem Fall muss Fruchtzucker strikt gemieden werden.

Laktose

Hotels für Allergiker

Menschen, welche an einer Laktoseintoleranz leiden, vertragen zahlreiche Milchprodukte nicht. Das Enzym, welches Milchzucker verwerten kann, fehlt meist vollständig. Die Beschwerden gehen mit Bauchkrämpfen, Blähungen und Durchfall einher. Die Intoleranz macht sich teilweise auch außerhalb des Magen-Darm-Traktes bemerkbar, beispielsweise an einem schlechten Hautbild.

Urlaub mit

Unverträglichkeiten

Geht das überhaupt?

Für Menschen mit Nahrungsmittelallergien oder Unverträglichkeiten können allergiefreundliche, zertifizierte Unterkünfte eine große Entlastung sein. Die Innenräume und das gastronomische Angebot sind in diesem Fall auf Menschen mit Allergien und Unverträglichkeiten spezialisiert.

Egal ob Zimmer für Allergiker mit einer Hausstauballergie oder ein Spezialmenü im Restaurant. Wer an einer Histaminintoleranz leidet, hat in einem Hotel, welches auf Allergien und Unverträglichkeiten spezialisiert ist, ebenfalls zahlreiche Vorteile. Unverträglichkeiten und Spezialdiäten sind hier keine Seltenheit. Auch auf Sonderwünsche wird vom Personal gerne eingegangen.

Wer an einer Intoleranz leidet, kann davon profitieren, sich für eine Ferienunterkunft mit Küche zu entscheiden. So können Sie Ihre Speisen selbst zubereiten und auf verträgliche Nahrungsmittel zurückgreifen. Auch ein Campingurlaub kann dem Hotelurlaub vorgezogen werden.

Wer auf Reisen gerne Restaurantbesuche wahrnimmt, kann sich mit einem Allergiepass ab Hilfe verschaffen. Diesen können Sie im jeweiligen Restaurant vorzeigen was eine Erleichterung mit sich bringen kann.

Reisen als Veganer oder Vegetarier

Reisen als

Veganer & Vegetarier

Immer mehr Menschen leben vegan oder vegetarisch. Die meisten Urlaubsregionen verfügen mittlerweile über ein reichhaltiges Essensangebot. Dennoch sollten Sie auf einige Dinge achten.

Hinweise für

Veganer & Vegetarier

Hotels für Veganer und Vegetarier

Achten Sie bei der Hotelauswahl darauf, dass das Hotel ein Angebot an vegetarischen und veganen Speisen hat. Häufig gibt es auf der Speisekarte mindestens drei Gerichte, welche von Veganern verzerrt werden können. Im Idealfall informiert das Hotel auf der Homepage über das Angebot.

Natürlich sind auch Ferienwohnungen oder Fincas zu empfehlen. In diesem Fall können Sie sich selbst versorgen. In fast jeder Urlaubsregion sind Supermärkte in unmittelbarer Nähe. Diese verfügen meist übe ein großes Angebot an vegetarischen und veganen Speisen. Zudem kann es hilfreich sein, sich mit einer kleinen Notration zu versorgen. Das ist für Snacks natürlich besonders ideal. Befindet sich mal kein passendes Restaurant in der Nähe, können Sie sich mit entsprechenden Snacks über Wasser halten.

Falls Sie mit einem Flugzeug verreisen, bedenken Sie, Ihre Ernährungsform auf Langstreckenflügen anzumelden. Diese Speisen können meist direkt bei der Airline gebucht werden.

Fazit: Eine Urlaubsreise mit Allergien oder Intoleranzen ist durchaus möglich. Es erfordert allerdings etwas Planung. Leiden Sie an einer Pollenallergie, sind einzelne Regionen besser geeignet als andere. Informieren Sie sich über die Pollenbelastung. Bei Intoleranzen oder speziellen Ernährungsformen erfordert es etwas Planung. Informieren Sie sich vorab, über das Angebot des Hotels und ob passende Restaurants in der jeweiligen Region vorhanden sind. Ein Allergiepass und eine kleine Notration können in jedem Fall weiterhelfen.